Stoma - was ist das?

Ein Stoma auch als künslicher Darmausgang bekannt ist eine durch eine Operation erschaffene Körperöffnung, durch die ein kleines Stück Darm oder Harnleiter herrausguck und an die Hautoberfläche fixiert wurde.
Dadurch gelangt Stuhl oder Urin, je nach art der Operation nicht mehr auf natürlichem Wege nach außen, sondern wird durch die künstliche Öffnung an der Bauchdecke ausgesondert.

Es gibt mehrere Stomaaten:

  • Colostoma - Stoma des Dickdams
  • Ileostoma - Stoma des Dünndarms
  • Urostoma - Stoma zur Harnableitung

Hier auf diesem Blog beziehe ich mich jedoch besonders auf das Leben mit einem Illeostoma. 

Warum ein Ileostoma?

Ein Ileostoma ist eine ausleitung des Dünndarms durch die Bauchdecke. Sprich der Dickdarm ist durch diesen Eingriff inaktiv und kann sich von Krankheiten oder Verletzungen regenerieren. Es ist dann notwendig, wenn der Dickdarm in seiner funktion durch Krankheiten oder Verletzungen eingeschränkt wird und somit nicht mehr funktionsfähig ist.

In manchen Fällen wird der Dickdarm auch komplett entfernt und es kommt zu einem permanent ausgelegten Ileostoma. Das ist aber immer abhängig von der schwere der Erkrankung. Dennoch kann ein Stoma auch wieder zurückverlegt werden, sobald der Körper sich vollständig von den Strapatzen regeneriert hat.

Um ein Ileostoma versorgen zu können benötigt man einige Materialien, die ich in dem Blogbeitrag "Meine Stomaversorgung" näher vorgestellt habe. Schau doch gerne vorbei, um mehr über das Thema zu erfahren. 

 

FAQ | Stoma

  • Erkrankungen des Dickdarms
  • Ileus
  • Fehlbildungen
  • Atresie
  • Verletzungen
Du bist nicht alleine. Nach der Operation unterstützt dich eine Stomatherapeutin bei der Versorgung deines Stomas.
Es gibt eine handvoll Versorgungen. Um die richtige Versorgung für einen zu finden, kann es einige zeit lang dauern. Hierbei unterstützt dich deine Stomatherapeutin.
Der stillgelegte Dickdarm produziert sogenannten Hungerstul, Schleim oder Sekret, um die Schleimhaut weiterhin zu befeuchten und den Darm aktiv zu bewegen.
www.stomanaund.de